Startseite

Lehrstellen.

Ein guter Start ist der halbe Erfolg.

Autoberufe haben Zukunft.

Wie sich die Technik entwickelt, so verändern sich auch die Berufe in der Automobilbranche. Sie sind abwechslungsreicher, anspruchsvoller und spannender geworden. Das Spektrum an Autoberufen ist heute breiter und vielfältiger denn je. Das gilt sowohl für die technischen Berufe wie auch für diejenigen im kaufmännischen und im Detailhandelsbereich des Autogewerbes, speziell bei Mercedes-Benz.

Eine Ausbildung bei Merbag.

Wir sind nicht nur der bedeutendste Mercedes-Benz Händler der Schweiz, sondern gehören auch zu den drei grössten Arbeitgebern der Schweizer Automobilbranche. Wer sich für eine Ausbildung bei uns entschliesst, wählt für seine Berufsbildung nicht nur einen kompetenten und verständnisvollen Partner, sondern auch eine fortschrittliche und gut fundierte Firma. Aktuell bilden wir schweizweit rund 215 Lernende in verschiedenen Berufen aus.

Die Berufswahl: Ein wichtiger Entscheid für die Zukunft.

Die Berufswahl ist eine Entscheidung, mit welcher in vieler Hinsicht die Weichen für die Zukunft gestellt werden, bietet doch eine fundierte Berufsausbildung in einer zukunftssicheren Branche grösstmögliche Sicherheit und Flexibilität für das bevorstehende Leben.

Aegerten

Bern

Biel

Granges-Paccot

Lugano-Pazzallo

Mendrisio

Neuendorf

Schlieren

Vezia

Wettingen

Lehrberufe bei Merbag.

Automobil-Mechatroniker/-in EFZ Fachrichtung «Personenwagen»

Ausbildung

  • 4 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 68 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Automobil-Mechatroniker/-innen führen an Fahrzeugen mit alternativen Antriebskonzepten und mit Verbrennungsmotoren Systemprüfungen sowie an mechatronischen Systemen Diagnosearbeiten durch. Zudem übernehmen sie Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Fahrzeugsystemen. Diese Systeme umfassen Fahrwerk, Motor und Antrieb sowie Elektrik-, Elektronik-, Komfort- und Sicherheitssysteme.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule, in der Regel oberste Schulstufe
  • Eignungstest AGVS (www.agvs.ch)
  • Deutsch, Mathematik und Physik mindestens Note 4,5

Anforderungen

  • Hohes technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auffassungsgabe
  • Exakte Arbeitsweise
  • Gute Umgangsformen
  • Selbstständigkeit

Automobil-Mechatroniker/-in EFZ Fachrichtung «Nutzfahrzeuge»

Ausbildung

  • 4 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 68 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Automobil-Mechatroniker/-innen führen an Nutzfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren und mit alternativen Antriebskonzepten Systemprüfungen sowie an mechatronischen Systemen Diagnosearbeiten durch. Zudem übernehmen sie Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Fahrzeugsystemen. Diese Systeme umfassen Fahrwerk, Motor und Antrieb sowie Elektrik-, Elektronik-, Komfort- und Sicherheitssysteme. Bei Nutzfahrzeugen werden zusätzlich Druckluftsysteme überprüft und programmiert sowie unter anderem Anhängerlenksysteme und das Luftfederungssystem diagnostiziert.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule, in der Regel oberste Schulstufe
  • Eignungstest AGVS (www.agvs.ch)
  • Deutsch, Mathematik und Physik mindestens Note 4,5

Anforderungen

  • Hohes technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auffassungsgabe
  • Exakte Arbeitsweise
  • Gute Umgangsformen
  • Selbstständigkeit

Automobil-Fachmann/-frau EFZ Fachrichtung «Personenwagen»

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 40 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Automobil-Fachleute führen an Fahrzeugen mit alternativen Antriebskonzepten und Verbrennungsmotoren Systemprüfungen durch und verrichten Wartungsarbeiten. Zudem gehören Reparaturarbeiten an Fahrzeugsystemen zu den berufsspezifischen Arbeiten. Diese Systeme umfassen Fahrwerk, Motor und Antrieb sowie Elektrik-, Elektronik-, Komfort- und Sicherheitssysteme.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe
  • Eignungstest AGVS (www.agvs.ch)
  • Deutsch, Mathematik und Physik mindestens Note 4,5

Anforderungen

  • Hohes technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Umgangsformen
  • Gute Auffassungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Exakte Arbeitsweise

Automobil-Fachmann/-frau EFZ Fachrichtung «Nutzfahrzeuge»

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 40 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Automobil-Fachleute führen an Nutzfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren und alternativen Antriebskonzepten Systemprüfungen durch und verrichten Wartungsarbeiten. Zudem gehören Reparaturarbeiten an Fahrzeugsystemen zu den berufsspezifischen Arbeiten. Diese Systeme umfassen Fahrwerk, Motor und Antrieb sowie Elektrik-, Elektronik-, Komfort- und Sicherheitssysteme. Bei Nutzfahrzeugen werden zusätzlich Druckluftsysteme überprüft und programmiert. Ausserdem werden Komponenten für den Anhängerbetrieb und für die verschiedenen Aufbausysteme gewartet.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe
  • Eignungstest AGVS (www.agvs.ch)
  • Deutsch, Mathematik und Physik mindestens Note 4,5

Anforderungen

  • Hohes technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Umgangsformen
  • Gute Auffassungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Exakte Arbeitsweise

Carrosseriespengler/-in EFZ

Ausbildung

  • 4 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 56 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Du sorgst als Carrosseriespengler/-in bei Schäden durch Unfälle oder Hagel dafür, dass Autos wieder wie neu aussehen. Als Dreh und Angelpunkt bei der Umsetzung der Reparaturarbeiten wirkst du sozusagen als Beulendoktor. Hierbei nutzt du dein ausgeprägtes handwerkliches Geschick und dein gutes technisches Verständnis sowie deinen Formensinn.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe
  • Gute Leistungen in Mathematik, Geometrie und technischem Zeichnen

Anforderungen

  • Ausgeprägtes handwerkliches Geschick
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Ästhetisches Empfinden
  • Exakte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Keine Lärmempfindlichkeit

Carrosserielackierer/-in EFZ

Ausbildung

  • 4 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 48 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Als Carrosserielackierer/-in lässt du Autos wieder in neuem Glanz erscheinen und bist die zentrale Figur bei der Umsetzung des Lackierprozesses. Nebst den Routinearbeiten in der Vorbereitung wird von dir viel Geschick bei der Farbtonfindung und beim Ausmischen des Farbtones gefordert.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe

Anforderungen

  • Ästhetisches Empfinden
  • Teamfähigkeit
  • Geschickte Hände für genaues Arbeiten
  • Robuste Gesundheit (keine Allergien, kein Asthma)
  • Zuverlässigkeit
  • Keine Farbsehstörung

Carrosseriereparateur/-in EFZ

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehrzeit
  • 1 – 1,5 Tage Berufsschule pro Woche
  • 40 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Du behebst Unfallschäden an Personenwagen und Nutzfahrzeuge, vorwiegend durch Demontage und Montage von Carrosserieteilen. Du reparierst Dellen und Beulen mit verschiedenen Arbeitstechniken und bereitest Arbeiten für die Lackiererei vor.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe

Anforderungen

  • Ästhetisches Empfinden
  • Teamfähigkeit
  • Geschickte Hände für genaues Arbeiten
  • Robuste Gesundheit (keine Allergien, kein Asthma)
  • Zuverlässigkeit
  • Keine Farbsehstörung

Reifenpraktiker/in EBA

Ausbildung

  • 2 Jahre Lehrzeit
  • 1 Tag Berufsschule pro Woche
  • 4 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

Berufsbild

Reifenpraktiker beurteilen den Zustand von Reifen. Falls ein Reifen abgefahren oder beschädigt ist, reparieren oder ersetzen sie diesen. Die alten Reifen und Räder demontieren sie und montieren neue mit einer Pneumontiermaschine. Haben sie neue Reifen montiert, pumpen sie diese auf und reinigen Felgen, Pneus und auf Wunsch das ganze Fahrzeug. Zu den Aufgaben gehört auch das Auswuchten der Räder, mit dem die Unwucht – eine Ungleichverteilung der Masse am drehenden Rad – ausgeglichen wird.

Zuständig sind Reifenpraktiker auch für die richtige Lagerung von Sommer und Winterreifen. Ausserdem führen sie einfache Kontroll- und Servicearbeiten am Fahrzeug aus. Sie überprüfen etwa Lenkung, Bremse, Auspuff und Aussenbeleuchtung auf sichtbare Schäden und messen die Füllstände von Öl, Brems-, Batterie- und anderen Flüssigkeiten. Sie arbeiten exakt und konzentriert, da Montagefehler schlimme Folgen haben können.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule

Anforderungen

  • Verantwortungsbewusste, genaue Arbeitsweise
  • Freude an neuen Technologien
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute körperliche Verfassung
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten (Service im Winter)

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Gestalten von Einkaufserlebnissen Automobil After-Sales

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehrzeit
  • 1 bis 2 Tage Berufsfachschule pro Woche
  • 14 Tage überbetriebliche Kurse während der Grundbildung
  • 6 Handlungskompetenzbereiche

Berufsbild

Ab 2022 wird neu die Grundbildung «Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Gestalten von Einkaufserlebnissen Automobil After-Sales» angeboten. Es handelt sich dabei um eine Neupositionierung der bisherigen Grundbildung Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Autoteile-Logistik und ist deutlich verkaufsorientierter als bisher. Detailhandelsfachleute beraten und bedienen Kunden im Verkauf des Autoersatzteildienstes und im Zubehörbereich. Sie tun dies telefonisch, online oder im persönlichen Kontakt.

Anhand von fahrzeug- oder produktspezifischen Daten recherchieren, präsentieren und bestellen sie für externe sowie interne Kunden die benötigten Autoersatzteile sowie Zubehör und vermitteln zusätzliche Dienstleistungen. Sie behandeln Rücknahmen und Garantiefälle professionell. Detailhandelsfachleute präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen attraktiv und gestalten Verkaufspromotionen und saisonale Ausstellungen mit. Sie überwachen den Warenbeschaffungsprozess von der Bestellung bis zur Ablieferung.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, mittlere Schulstufe

Anforderungen

  • Mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Kundenorientiertes Verhalten
  • Organisationsfähigkeit
  • Gute Auffassungsgabe
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Interesse an administrativen Arbeiten

Kaufmann/Kauffrau EFZ im Automobil-Gewerbe

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehrzeit
  • 1 bis 2 Tage Berufsfachschule pro Woche
  • 16 Tage überbetriebliche Kurse während der Grundbildung
  • 5 Handlungskompetenzbereiche

Berufsbild

Eine kaufmännische Grundbildung in einem Autohaus ist lebhaft und abwechslungsreich. Kaufleute im Automobilgewerbe unterstützen administrativ sämtliche Prozesse im Betrieb. Sie erbringen Dienstleistungen in den Bereichen Administration, Handel, Kundendienst, Finanz- und Rechnungswesen sowie Personal.

Kaufleute im Automobilgewerbe empfangen Kunden, vereinbaren Termine, wickeln Aufträge im Kundendienst ab und bearbeiten Schadenmeldungen. In der Disposition bestellen sie Fahrzeuge und überwachen den Bestell- und Lieferprozess. Sie überprüfen regelmässig im System den Lagerbestand des Betriebs und bestellen benötigte Waren und Dienstleistungen. Sie erstellen und kontrollieren Rechnungen, werten Statistiken aus und führen die Personaldossiers.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Oberstufenschule, oberste Schulstufe oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Mit Berufsmaturität: abgeschlossene Oberstufenschule, oberste Schulstufe mit sehr guten Leistungen
  • Multicheck (www.multicheck.org)
  • Das Tastaturschreiben muss vor Ausbildungsbeginn erlernt werden

Anforderungen

  • Interesse an kaufmännischen Arbeiten und Autotechnik
  • Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen
  • Gute mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Organisationsfähigkeit
  • Kundenorientiertes Verhalten
  • Analytische Fähigkeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Fremdsprachenkenntnisse

Was du mitbringst:

  • Abgeschlossene Sekundarschule
  • Freude am Automobilgewerbe
  • Gute Auffassungsgabe und Organisationsfähigkeit
  • Vernetztes Denken und gutes Vorstellungsvermögen sowie exakte Arbeitsweise
  • Gute Umgangsformen
  • Handwerkliches Geschick (bei Detailhandeslfachfrau / -mann und Kauffrau / -mann nicht erforderlich)

Was du erwarten darfst:

  • Arbeitsplatz in einem modernen Betrieb
  • Betreuung durch erfahrene Fachleute
  • Gut eingespieltes und motiviertes Team

So bewirbst du dich richtig:

Bitte sende deine Bewerbungsunterlagen an den Ansprechpartner der gewünschten Zweigniederlassung. Ein komplettes Bewerbungsdossier muss enthalten: 

  • Bewerbungsschreiben 
  • Lebenslauf mit Foto 
  • Schulzeugnisse mind. der letzten zwei Schuljahre
  • Multicheck oder FTS- / VSCI-Eignungstest des gewünschten Lehrberufs